Wann Hepar-SL?

Hepar-SL® befreit rasch von Verdauungsbeschwerden und kann auch vorbeugend vor den Mahlzeiten eingenommen werden.
Hepar-SL® - Hepar-SL® befreit rasch von Verdauungsbeschwerden und kann auch vorbeugend vor den Mahlzeiten eingenommen werden.

Pflichttexte

  • Hepar-SL® 320 mg
    Wirkstoff: Artischockenblätter-Trockenextrakt
    Anwendungsgebiete:
    Verdauungsstörungen (dyspeptische Beschwerden), besonders bei funktionellen Störungen des ableitenden Gallensystems.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Hepar-SL® forte 600 mg
    Wirkstoff: Artischockenblätter-Trockenextrakt
    Anwendungsgebiete:
    Verdauungsstörungen (dyspeptische Beschwerden), besonders bei funktionellen Störungen des ableitenden Gallensystems. Bei Beschwerden, die länger als eine Woche andauern oder regelmäßig wiederkehren, sollte, wie bei allen unklaren Beschwerden, ein Arzt aufgesucht werden.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Wann Hepar-SL®?

Egal ob Blähungen, Völlegefühl oder Magendrücken − bei Verdauungsstörungen (dyspeptischen Beschwerden) bietet Hepar-SL® die wirksame und natürliche Lösung. Mit dem Spezialextrakt aus der Königsartischocke wirkt Hepar-SL® nicht nur gegen akute Beschwerden, sondern kann auch vorbeugend angewendet werden.

Das besondere Plus: Hepar-SL® ist auch für die Langzeit-Anwendung hervorragend geeignet.

Hepar-SL® bei akuten Beschwerden

Bei akuten Beschwerden sorgt Hepar-SL® für rasche Abhilfe: Die Produktion der körpereigenen Verdauungssäfte wird zuverlässig gesteigert, sodass die schwer verdaulichen Fette aus der Nahrung besser verarbeitet werden können.

So werden die unangenehmen Symptome schnell beseitigt − und das, ohne in die natürlichen Mechanismen des Verdauungssystems einzugreifen.
Hepar-SL® - die natürliche Lösung bei Blähungen, Völlegefühl oder Magendrücken.

Der Entstehung von Beschwerden kann effektiv vorgebeugt werden, indem ein bis zwei Kapseln Hepar-SL zum Essen eingenommen werden.

Zur Vorbeugung: Hepar-SL® zum Essen

Viele Betroffene leiden häufiger unter Verdauungsstörungen und kennen daher die typischen Auslöser wie z. B. üppige Mahlzeiten, hastiges Essen oder Stress nur zu gut.

Im Alltag ist es allerdings nicht immer möglich, diese Faktoren zu vermeiden. In diesen Fällen bietet Hepar-SL® die Möglichkeit zur Vorbeugung. Denn Hepar-SL® aktiviert das körpereigene Verdauungssystem bereits nach 30 Minuten – daher kann der Entstehung von Beschwerden effektiv vorgebeugt werden, indem ein bis zwei Kapseln zum Essen eingenommen werden.

Hepar-SL®: Auch zur Langzeit-Anwendung geeignet

Mithilfe modernster wissenschaftlicher Methoden konnte gezeigt werden, dass Hepar-SL® nicht nur zur Behandlung und Vorbeugung von akuten dyspeptischen Beschwerden hervorragend geeignet ist. Bei langfristiger Einnahme schützt und entlastet der Spezialextrakt aus der Königsartischocke die Leber, unterstützt die Verstoffwechselung von Cholesterin und kann auf diese Weise erhöhte Blutfettwerte regulieren.

Hintergrund: Die Leber ist ein echter „Höchstleister“ – sie ist nicht nur die zentrale Stoffwechsel- und Entgiftungsstation des Körpers, sondern auch für die Verdauung von großer Bedeutung. So wird in der Leber z. B. die Gallenflüssigkeit gebildet, die für die Fettverdauung wichtig ist.

Störungen im Leber-Galle-System können sich negativ auf die Verdauung auswirken und auch die Verarbeitung von Cholesterin beeinträchtigen. Hepar-SL® steigert auf natürliche Weise die Gallensekretion und verbessert die Produktion wichtiger Verdauungsstoffe – für eine langfristig gesunde Verdauung!

Hepar-SL® – MEHR als ein gewöhnliches Verdauungsmittel

Mit dem Spezialextrakt aus der Königsartischocke gibt Hepar-SL® dem Verdauungssaft mehr Kraft.


  • Aktiviert das körpereigene Verdauungssystem bereits nach 30 Minuten
  • Befreit von Verdauungsbeschwerden
  • Stabilisiert die Darmflora
  • Schützt und entlastet die Leber
  • Unterstützt so zusätzlich den Abbau von Cholesterin
Hepar® - Hepar-SL Forte 600 mg

Unsere Produktempfehlung

Hepar-SL® Forte 600 mg
Gegen besonders starke Verdauungsbeschwerden gibt es jetzt Hepar-SL® FORTE 600 mg – mit 85 % mehr Wirkstoff. Der hochdosierte Spezialextrakt aus der Königsartischocke® aktiviert auf natürliche Weise die Fettverdauung und die neue Spezial-Tablette sorgt zudem für eine minutenschnelle Auflösung.

Häufig gestellte Fragen zu diesem Thema (FAQ)

  • Wie schnell ist der Wirkungseintritt von Hepar-SL®?

    Die Kapseln lösen sich schon Minuten nach der Einnahme auf, sodass der Spezialextrakt aus der Königsartischocke rasch seine volle Wirkung entfalten kann.

    Ist Hepar-SL® auch zur Vorbeugung von akuten dyspeptischen Beschwerden geeignet?

    Ja, Hepar-SL® aktiviert das körpereigene Verdauungssystem bereits nach 30 Minuten, sodass eine vorbeugende Einnahme zum Essen (ein bis zwei Kapseln) oder bei ersten Anzeichen möglich ist.

    In welcher Dosierung ist Hepar-SL® erhältlich?

    Hepar-SL® ist in zwei Dosierungen erhältlich. Neben Hepar-SL® 320 mg Kapseln sind auch hoch dosierte Spezial-Tabletten (Hepar-SL® FORTE 600 mg) mit 85 Prozent mehr Wirkstoff erhältlich, die gegen besonders starke Verdauungsbeschwerden eingesetzt werden.
Ihre Apotheke in der Nähe:
Geben Sie hier Ihre PLZ oder Stadt ein:
Mobiler Apotheken-Notdienst-Finder:
Jederzeit und überall eine Notdienst-Apotheke in Ihrem Umfeld finden
www.22833.mobi

Pflichttexte

  • Hepar-SL® 320 mg
    Wirkstoff: Artischockenblätter-Trockenextrakt
    Anwendungsgebiete:
    Verdauungsstörungen (dyspeptische Beschwerden), besonders bei funktionellen Störungen des ableitenden Gallensystems.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • Hepar-SL® forte 600 mg
    Wirkstoff: Artischockenblätter-Trockenextrakt
    Anwendungsgebiete:
    Verdauungsstörungen (dyspeptische Beschwerden), besonders bei funktionellen Störungen des ableitenden Gallensystems. Bei Beschwerden, die länger als eine Woche andauern oder regelmäßig wiederkehren, sollte, wie bei allen unklaren Beschwerden, ein Arzt aufgesucht werden.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Top